Allgemeine Geschäftsbedingungen werbeblache.ch


1. Geltung


Der Online-Shop www.werbeblache.ch ist ein Produkt von EMG GmbH, Hardstrasse 16, 4802 Strengelbach (genannt EMG). Folgende Bedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen, die EMG in Auftrag nimmt und gelten durch Erteilung des Auftrags in vollem Umfang als vom Auftraggeber als anerkannt. Eigene Vertragsbedingungen des Auftraggebers werden nur dann verbindlich, wenn Sie von EMG ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden. Besteller, die in fremden Auftrag handeln, bleiben uns gegenüber in Vertragshaftung bis die Zahlung ihres Auftraggebers bei uns eingeht. Wir setzen voraus, dass der Auftraggeber über die Vervielfältigungs- und Reproduktionsrechte für das an EMG übergebene Material verfügt. Werden die Rechte Dritter verletzt, haftet der Auftraggeber hierfür allein. Er hat EMG von Ansprüchen Dritter freizustellen, sowie alle bei EMG anfallenden notwendigen Rechtsverfolgungskosten zu erstatten.


2. Angebot und Auftragsbestätigung


Alle Angebote, auch Preislisten und Kostenvoranschläge, gelten als freibleibend. Angebotsabbildungen, Prospekte, Zeichnungen, Maß- , Gewichts- und Leistungsangaben sind unverbindlich und müssen von EMG bestätigt werden, wenn sie vom Käufer als verbindlich gewünscht werden. Die Auftragserteilung muss schriftlich bei EMG eingehen. Für mündlich gemachte Angaben übernimmt EMG keine Gewähr für deren Einhaltung. Aufträge werden erst nach schriftlicher Auftragsbestätigung wirksam. Die Rücksendung der Auftragsunterlagen erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und, wenn nicht anders vereinbart, mit gewöhnlicher Post.


3. Liefertermine / Lieferumfang


Zugesicherte oder vom Besteller gewünschte Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten, sind jedoch nicht verbindlich, es sein denn, dass diese ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden. Nachträgliche Auftragsänderungen erfordern gleichzeitig eine neue schriftliche Vereinbarung der Lieferfristen und -termine. Höhere Gewalt, Streiks, Aussperrung, unverschuldetes Unvermögen, insbesondere unverschuldeter Maschinenstillstand, Strom- und Wasserausfall verlängern die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung. Rücktritt von der Bestellung und Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen, es sei denn, der Auftraggeber hat ausdrücklich schriftlich auf ein höheres Schadensrisiko hingewiesen. Bei Abholung und Anlieferung erfolgt keine Prüfung der Empfangsberechtigung


4. Versand und Verpackung


Sendungen werden von EMG sorgfältig verpackt. Bei normaler Behandlung durch den Transportträger ist eine Beschädigung ausgeschlossen. Der Versand der Ware und der Auftragsunterlagen erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers und zwar mit Verlassen der Sendung bei EMG oder dem Lieferwerk. Dies gilt auch, wenn die Versendung durch EMG-Mitarbeiter bzw. Drittkuriere erfolgt oder wenn EMG die Aufstellung und Montage am Bestimmungsort übernommen hat. EMG ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Lieferungen im Namen und für Rechnung des Kunden zu versichern. Alle Versandkosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.


5. Montage und Vorort-Leistungen


Die Aufstellung, Verklebung vor Ort, genaue Einstellung sowie Unterweisung durch EMG -onteure erfolgt nur auf Wunsch des Auftraggebers. Am Aufstellungs- oder Verklebeort ist Montagefreiheit bzw. Verklebefreiheit entsprechend der von EMG mitgeteilten Bedingungen zu gewährleisten. Elektrische Anschlüsse, bauliche Veränderungen sowie sonstige Maßnahmen, die mit der Aufstellung oder Verklebung in Verbindung stehen, hat - soweit nicht anders vereinbart - der Auftraggeber zu schaffen.


6. Preise und Zahlungsbedingungen


Alle genannten Preise sind Nettopreise und in CHF ausgewiesen, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Nachträgliche Änderungen auf Veranlassung des Auftraggebers werden gesondert berechnet. EMG behält sich vor, bei Auftragserteilung eine angemessene Anzahlung zu verlangen. EMG-Rechnungen sind zahlbar per Vorkasse oder innerhalb von 10 Tagen ohne Abzug. Bei neuen Kunden entscheidet EMG über die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse und Lieferung nach Zahlungseingang. Verspätete Anzahlungen oder Vorkassezahlungen können den Liefertermin beeinträchtigen. Schadensersatzansprüche aufgrund dieser Verzögerungen weist EMG zurück. Bei Zahlungsverzug ist EMG berechtigt, nach eigener Wahl den konkreten Verzugsschaden oder Zinsen in Höhe von 5% zu berechnen. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von EMG. Dieser Eigentumsvorbehalt gilt auch bei Weitergabe an Dritte und wird von Absprachen zwischen dem Besteller und seinem evtl. Auftraggeber nicht berührt. Während des Verzugs ist EMG berechtigt, Lieferungen aus anderen Verträgen zurückzuhalten. Wenn der Auftraggeber die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren verkauft, gelten die daraus entstandenen Kaufpreisforderungen als an EMG abgetreten.


7. Gewährleistung


Alle Aufträge werden mit grösster Sorgfalt, nach neusten Erkenntnissen und nach unserem Dafürhalten mit der besten Ausführungsmethode und den besten für die Zielsetzung des Auftrags geeigneten Materialien gefertigt. Wünsche bezüglich Farbwiedergabe werden weitmöglichst berücksichtigt. Ohne Muster gilt die Auffassung von EMG als richtig. Bei Druckaufträgen können sich geringfügige Farbabweichungen durch die jeweilige Technik oder das jeweilige Material ergeben. Sie sind im zumutbaren Rahmen zu akzeptieren und berechtigen nicht zur Reklamation. Bei Nachbestellungen gibt es keine Gewähr für exakte farbliche Übereinstimmung mit vorausgegangenen Lieferungen. Das Gleiche gilt auch für den Vergleich zwischen Muster und Auflage. Die bei den Ausdrucken verwendeten Farbstoffe können sich mit der Zeit und unter dem Einfluss von Licht, Wärme, Feuchtigkeit und Chemikalien verändern. Derartige Veränderungen berechtigen nicht zu Ersatzansprüchen. Blachen und Werbenetze werden mit hoher Druckgeschwindigkeit produziert. Bei Betrachtung aus sehr kurzer Distanz können einzelne Bestandteile unscharf wirken. Massabweichungen bis zu 1% berechtigen nicht zur Reklamation. Die Ansprüche aus mangelnder Lieferung oder wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften verjähren nach 2 Jahren, sofern die Garantiefristen der Vorlieferanten nicht anders lauten. Bei Produkten, die EMG von Zulieferern erwirbt, beschränkt sich deren Haftung auf die Haftung des Vorlieferanten EMG gegenüber. Für Materialmängel haftet EMG nur, wenn sie bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätten erkennt werden müssen. Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Ablieferung innerhalb des ordnungsgemäßen Geschäftsganges zu untersuchen und EMG gegebenenfalls unverzüglich schriftliche Anzeige zu machen. In allen anderen Fällen ist bei offen zu Tage tretenden Mängeln eine Rüge nur innerhalb einer Woche zulässig. Reklamationen oder Mängelrügen können nur bei Rückgabe sämtlicher Unterlagen und der Lieferung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware berücksichtigt werden. Bei berechtigter Reklamation wird kostenloser Ersatz oder Nachbesserung in angemessener Frist gewährleistet. Schadensersatz oder Rücktritt bleiben ausgeschlossen. Alle weitergehenden Ansprüche des Bestellers, insbesondere auf Wandlung, Minderung, Ersatz von Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, sind ausgeschlossen. Reklamationen beinträchtigen nicht die vereinbarten Zahlungsbedingungen. Die beliebige Verwendung beanstandeter Ware steht EMG zu. Mängel an einem Teil der Lieferung berechtigen den Auftraggeber nicht, die gesamte Lieferung zu beanstanden. Nach Übermittlung der Daten oder der Freigabe des Gut zum Drucks ist EMG für Druckfehler, die vom Auftraggeber übersehen wurden, nicht haftbar. EMG haftet nicht für übliche Materialeigenschaften oder Materialeigenschaften, auf die EMG ausdrücklich hingewiesen hat, wenn das Material ausdrücklich gewünscht oder dessen Einsatz bestätigt wurde. Eine Prüfung des individuell gefertigten Produktes oder seines Materials bezüglich des vorgesehenen Einsatzes nimmt EMG nur vor, wenn dies schriftlich gefordert und in der Auftragsbestätigung schriftlich ausgewiesen wurde.


8. Urheberrecht


EMG übernimmt keinerlei Haftung für die Drucke, falls die vom Auftraggeber gelieferten Daten für den Druckauftrag gegen irgendein Urheberrecht oder jegliche andere Vorschrift verstossen. Werden solche Verstöße von EMG im Vorfeld der Produktion entdeckt, wird die Auftragsabarbeitung verweigert und die bis dahin entstandenen Kosten dem Auftraggeber in Rechnung stellen.


9. Datenschutz


Die zur Abwicklung des Auftrages erforderlichen persönlichen Daten werden von EMG gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt, nur zu internen Zwecken verwendet und nicht an Drittparteien weitergegeben


10. Teilnichtigkeit


Sollten Teile dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Vereinbarungen wirksam.


11. Mündliche Nebenabreden


Mündliche Nebenabreden werden nur wirksam, soweit sie durch EMG schriftlich bestätigt werden. Das gilt auch für eine Änderung dieser Bestimmung. Von diesen Bedingungen abweichende Kulanzlösungen begründen keineswegs ein Gewohnheitsrecht.


12. Gerichtsstand


Gerichtsstand ist das für Strengelbach zuständige Gericht. Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht